Maßnahme

Um die korrekte ungefähre Position der hinteren Blattfederaufnahmen bestimmen zu können, musste die Achse mal eben dran gehalten werden. Zum Glück waren ausreichend Garagisten anwesend, das Teil bringt schon ordentlich was auf die Waage. Um die Anpassungen nicht auf dem Boden liegend vornehmen zu müssen, haben wir unseren Spezial-Achsenhalter druntergestellt. Passt!  Alles scheint am richtigen Platz sein sein. Sobald alle Löcher verschweißt, der Rahmen geschlossen und letzte Roststellen behandelt sind, messen wir nochmal alles mit Bezug auf die vorderen Aufnahmen aus. Schön, den 300er mal wieder mit Hinterrädern zu sehen.
Wir haben ermessen, dass die immer noch unerklärliche Spreizung des Rahmens hinten keinerlei Auswirkungen auf die Position der Blattfederaufnahmen hat. Lassen wir also so und behaupten hiermit steif und fest, das sei Original.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.