10 Reaktionen zu “tiefer anlassen!”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

Na supa, dann gibt es ja keinen Grund mehr sich vor Oberhausen zu drücken… 😀

Heiko am 24. Juli 2009 um 07:25
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

Na super 🙂 Aber mit der Glocke sollte man doch locker noch fahren können….

Christian am 24. Juli 2009 um 11:17
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

Und ?
Bist Du zuhause angekommen, oder is der Bock wieder hochgekocht ?

Cheers
Heiko

Heiko am 27. Juli 2009 um 00:17
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

alles erst mal einigermassen gut! Thermostate werden total überbewertet!

Mehl am 27. Juli 2009 um 09:13
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Paul am 29. Juli 2009 um 21:31
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

Moinsen, es gibt von JW Performance die sogenannte UltraBell damit kannst Du verschiedenste Getriebe mit verschiedenen Motoren kombinieren. U.a. gibt es auch eine Mopar BigBlock ->727 (ca. 200 Euro Kostenpunkt) hat den Vorteil Du musst dein Getriebe nicht zerlegen. Nur ausbauen, die Glocke abtrennen und die neue Glocke drangeschraubt und wieder einbauen!

Peer am 21. August 2009 um 14:48
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

naja, nur dass Getriebe und die komplette Getriebeglocke EIN Teil ist, also müssten wir das Getriebe vollständig auseinander nehmen und umbauen. Da wird es billiger seibn, das kaputte Teil zu schweissen. Ausserdem läuft er ja wieder! Eine Schraube scheint zu reichen 😉

Mehl am 21. August 2009 um 15:13
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

Nee brauchste das Getriebe nicht für auseinanderzunehmen! Kannste so vorne abschneiden und dann die Glocke dranschrauben!

Peer am 02. Oktober 2009 um 16:04
comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

[…] ganz geklappt, wir wurden vom top-stylischem Admiral abgelenkt. Dort mussten wir erkennen, dass die am 300er verbauten, massiven, gegossenen lowering Blocks total überdimensioniert sein müssen, ein Stück zurecht […]

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

[…] ausprobiert und recht vernünftig geburnt. Dabei begann das Unheil. Zuerst ist der damals nur notdürftig angebrachte Anlasser aus der Getriebeglocke gefallen, was sich glücklicherweise durch simples Festschrauben […]

comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

Na supa, dann gibt es ja keinen Grund mehr sich vor Oberhausen zu drücken… 😀

Pingback von Heiko am 24. Juli 2009 um 07:25
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

Na super 🙂 Aber mit der Glocke sollte man doch locker noch fahren können….

Pingback von Christian am 24. Juli 2009 um 11:17
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

Und ?
Bist Du zuhause angekommen, oder is der Bock wieder hochgekocht ?

Cheers
Heiko

Pingback von Heiko am 27. Juli 2009 um 00:17
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

alles erst mal einigermassen gut! Thermostate werden total überbewertet!

Pingback von Mehl am 27. Juli 2009 um 09:13
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks
Pingback von Paul am 29. Juli 2009 um 21:31
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

Moinsen, es gibt von JW Performance die sogenannte UltraBell damit kannst Du verschiedenste Getriebe mit verschiedenen Motoren kombinieren. U.a. gibt es auch eine Mopar BigBlock ->727 (ca. 200 Euro Kostenpunkt) hat den Vorteil Du musst dein Getriebe nicht zerlegen. Nur ausbauen, die Glocke abtrennen und die neue Glocke drangeschraubt und wieder einbauen!

Pingback von Peer am 21. August 2009 um 14:48
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

naja, nur dass Getriebe und die komplette Getriebeglocke EIN Teil ist, also müssten wir das Getriebe vollständig auseinander nehmen und umbauen. Da wird es billiger seibn, das kaputte Teil zu schweissen. Ausserdem läuft er ja wieder! Eine Schraube scheint zu reichen 😉

Pingback von Mehl am 21. August 2009 um 15:13
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

Nee brauchste das Getriebe nicht für auseinanderzunehmen! Kannste so vorne abschneiden und dann die Glocke dranschrauben!

Pingback von Peer am 02. Oktober 2009 um 16:04
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

[…] ganz geklappt, wir wurden vom top-stylischem Admiral abgelenkt. Dort mussten wir erkennen, dass die am 300er verbauten, massiven, gegossenen lowering Blocks total überdimensioniert sein müssen, ein Stück zurecht […]

comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Trackbacks & Pingbacks

[…] ausprobiert und recht vernünftig geburnt. Dabei begann das Unheil. Zuerst ist der damals nur notdürftig angebrachte Anlasser aus der Getriebeglocke gefallen, was sich glücklicherweise durch simples Festschrauben […]

Pingback von Mehl & Goofs 440er Big Blog » Post Topic » Horsepower GmbH am 14. August 2011 um 15:19
Ein Kommentar hinterlassen
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

440er.de Abo

  • E-Mail Adresse eingeben und auf dem laufenden bleiben.

    Schließe dich 55 anderen Abonnenten an

440er Pilsbeschaffung